Kiez Hostel Tipps für kalte Tage – Winter in Berlin

Heiße Tipps für kalte Tage. Wenns draußen kalt und nass ist, machen wir es uns gemütlich! Schließlich möchten wir, dass alle fit und fröhlich durch den Winter kommen. Wir verraten, wie man sich im Winter bei frostigen Graden wirksam schützt.

Winterzeit in Berlin - Tipps für die kalten Tage
Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Da heißt es, es sich drinnen gemütlich zu machen und die wenigen „Sonnenstunden“ draußen zu genießen! Foto: spreeperle.de

Ein paar Ratschläge für die Wintermonate

Friedrichshain-Kreuzberg ist zwar der beliebteste Berliner Bezirk für Touristen, aber wenn es draußen früher dunkel und später hell wird, brauchen selbst hartgesottensten Partytouristen einen gemütlichen Ausgleich. Viele Menschen gehören ja zu den „kaltfrontempfindlichen“ Zeitgenossen, deren Füße sich schon unterhalb von zehn Grad Außentemperatur in Eisblöcke verwandeln. Umso wichtiger ist es, dass wir es uns und Euch in unserem Kiez Hostel mollig warm und gemütlich machen.



Wir sitzen oft mit vielen Gästen zusammen in unserem großen Hostel-Wohnzimmer, das wir rechtzeitig zum Winter renoviert und umgestaltet haben. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und wird auch von unseren Gästen sehr gelobt.




Wir machen Spiele-Abende, hören gute Musik vom Plattenteller und sättigen uns mit herrlichen Abendessen, die allesamt von unserer Oma selbstgemacht sind. Viele tolle Gespräche und Geschichten aus aller Welt, die unsere Gäste erzählen und der einen oder andere, der sich mal ans Klavier setzt oder eine kleine Lesung veranstaltet.


Besser als unter Freunden kann man nicht durch den Winter kommen. Trotzdem gibt es aber auch ein paar Ratschläge, damit Körper, Geist und Seele munter bleiben.

Die Top5 Fitness- und Gesundheitstipps für kalte Wintertage

  1. Regelmäßige Bewegung: Sportliche Betätigung und ausreichende Bewegung schützen ebenfalls gegen die unangenehme Kälte draußen. Das stärkt unser Immunsystem im Kampf gegen Viren und Bakterien. Ob Joggen oder ein gemütlicher Spaziergang, selbst im Winter gibt es vielfältige Möglichkeiten, regelmäßig körperlich aktiv zu sein und raus an die frische Luft zu gehen.
  2. Streß reduzieren: Stress steigert die Kälte-Anfälligkeit – man friert schneller an Händen und Füßen. Sorgen Sie deshalb für ausreichend Entspannungsphasen. Nach der beruflichen oder privaten Anspannung ist regelmäßige Entspannung (z.Bsp. durch autogenes Training)  und ausreichender Schlaf ganz wichtig. Der Körper kann sich erholen und die Abwehrkräfte werden gestärkt
  3. Ernährung an kalten Tagen: Die Kälte erfordert ein anderes Ernährungskonzept. Besonders wichtig ist die Aufnahme von Vitamin A (enthalten in Spinat, Brokkoli, Karotten, Bohnen und Mais), Vitamin C (in Zitrusfrüchten wie Apfelsinen, Mandarinen, Zitronen und Grapefruits) und Vitamin E (in Nüssen, Avocados, Erbsen, Karotten). Eine große Vielfalt von Wintergemüse, wie beispielsweise sämtliche Kohlarten, Lauch und Sellerie, trägt zudem zur Stärkung unseres Immunsystems bei. Meide Fast Food! Besser sind warme Suppen, Eintöpfe und ein Kartoffelauflauf, da diese mehr Energie und Wärme liefern.
  4. Ausreichend trinken: 2 Liter Flüssigkeit pro Tag sollten es schon sein, um der trockenen Heizungsluft entgegenzuwirken. So bleiben die Schleimhäute in den Atemwegen feucht und sind weniger für Krankheiten anfällig. Vorsicht: Die Wärmeregulation des Körpers wird bei Alkoholgenuss (Grog, Glühwein, Punsch etc.) erheblich verändert. Das Risiko einer Unterkühlung droht.
  5. Hautpflege: Bei sinkenden Temperaturen trocknet unsere Haut trocknet aus, wird teilweise schuppig, juckt und entzündet sich leicht. Feuchtigkeit und Fett sind hier das Mittel der Wahl. Doch Vorsicht vor allzu fetthaltigen Cremes, da nicht jede Creme für jeden Hauttyp geeignet ist. Auch der Lippenpflegestift sollte stets dabei sein. Am besten ist eine Lippenpflege, die auch einen Lichtschutzfaktor von mindestens 15 enthält. Die Hände brauchen eine feuchtigkeitsspendende Handcreme.


Empfehlung des Kiez Hostel Berlin

Kiezsauna Friedrichshain

Wer sich an kalten und regnerischen Tagen nicht draußen aufhalten möchte und alle Touristen-Sehenswürdigkeiten bereits abgehakt hat, kann ja einen Besuch in der nahen Kiezsauna machen. Klein aber fein ist dieser warme Ort hier bei uns in Friedrichshain – nur 800 Meter vom Kiez Hostel entfernt. Es gibt vier verschiedene Saunas und auch Massagen sind im Angebot. Infos bekommt ihr bei unserem Team!


Empfehlung des Kiez Hostel Berlin

Weinladen Berlin Noer

Nicht weit von uns entfernt, im Wrangelkiez, befindet sich der wunderbare Weinladen Noer der nicht nur guten Wein verkauft sondern auch Weinproben und -seminare anbietet. Ein geselliger Abend mit guten Freunden und guten Weinen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen